Tag 2 – Lagerleben

Nach einer kalten Nacht wurden die Kids durch die motivierten Tagesleiter geweckt. Dazu spielten sie den Schützenfest-Klassiker „Preußens Gloria“ und zogen damit von Zelt zu Zelt. Um den Start in den Tag perfekt zu machen, gab es ein ausgewogenes Frühstück nach Corona-Vorgaben.

Im Anschluss wurden die ersten AG vorgestellt und mit den Kindern durchgeführt. Einige Kinder tobten in der Fußball-AG über den Sportplatz, andere beschäftigten sich mit den Lagerbauten oder bastelten Origami.

Im Erste-Hilfe-Zelt wurden alle Kinder und Leiter erfolgreich negativ getestet. Somit kann das Lagerleben uneingeschränkt weitergehen.

Das Mittagessen war scharf und heiß, aber sehr lecker – Es gab Chilli con und sin Carne. Mitten in der zweiten Ag-Einheit, die aus Lagerbauten, Wikinger-Schach, Steine bemalen, Brennball und Jojo gestalten bestand, erreichte uns hoher Besuch: Zu Gast waren der Landrat des Kreises Höxter Michael Stickeln.

 

„Das Große Lagerduell“ stand abends auf dem Programm: Verschiedene Minispiele und Quiz-Runden mussten von 5 Teams bestritten werden. Die Kinder wurden auf Gruppen verteilt und traten gegeneinander und gegen ein Leiterteam an.

Ein heißer Kampf um Punkte entbrannte vor allem innerhalb der kreativen Runden, in denen es zum Beispiel darum ging, die meisten Wortverbindungen zu einem Thema zu benennen oder einen Werbespot zu einem Produkt zu präsentieren.

Traditionell  ging der Sieg an die Leiter. Ob dieser Verdient war, bleibt offen. Um doch noch alle glücklich und zufrieden zustellen, wurden vor der Abendrunde Süßigkeiten verteilt. Nach dem Zähneputzen gingen alle in ihr Zelt. Alle fielen erschöpft und glücklich auf ihre Feldbetten.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.