Winterfahrt Der KJG-CU vom 02-05.01.2022

 

Hier findet Ihr die Anmeldung und Einladung zur Winterfahrt!

Winterfahrteinladung 2022

Winterfahrt

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert fĂŒr Winterfahrt Der KJG-CU vom 02-05.01.2022

Einladung zum Herbstfeuer

Liebe KjGler*innen, Eltern und Freund*innen,

wir möchten Euch herzlich zu einem Abend am Lagerfeuer im Innenhof des Pfarrzentrums einladen (auch bei Regen). Bittet beachtet die 3G.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert fĂŒr Einladung zum Herbstfeuer

Tag 10 -Abbau und Heimreise

Ich glaube es ist Mittwoch, aber man verkommt nach 14 Tagen in der Zeit……

Heute wurde ein letztes mal um 8.00 Uhr durch die Tagesleiter (Lars und Josch )geweckt, anschließend ging es zum gemeinsamen FrĂŒhstĂŒck.

Nach dem FrĂŒhstĂŒck begann die Versteigerung der Fundsachen, bis auf einige Schlamm verschmierte StrĂŒmpfe in KindergrĂ¶ĂŸe fanden alle Sachen Ihre Besitzer.Danach ging der gemeinsame Abbau der Zelte und das Verstauen des GepĂ€cks los.

Gegen 12.30 Uhr erreichte der Bus mit den Kindern Brakel.Die Leiter blieben bis 17.oo Uhr in Daseburg und verpackten sÀmtliches Equipment, welches im Anschluss noch in Brakel ausgeladen werden musste.

Damit ist das Zeltlager 2021 nun offizielle beendet.

Heute fielen alle Kinder und Leiter mĂŒde, aber endlich wieder geduscht oder gebadet in Ihre eigen Betten!-Gute Nacht Liebe Zeltlager Teilnehmer der KJG-CU Brakel bis hoffentlich zum Lager 2022. 20dfc8a3-47a9-423f-bcdf-967b65ef6c06

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert fĂŒr Tag 10 -Abbau und Heimreise

9. Letzter Lagertag……

Heute startete der letzte Komplette Lagertag.

Gegen 7.00Uhr erreichten die Hiker samt Ihren Leitern ,das Lager und weckten zusammen mit den Tagesverantwortlichen, gefĂŒhlt -viel zu frĂŒh die Teilnehmer.Nach dem gemeinsamen FrĂŒhstĂŒck, hieß es fĂŒr Alle Taschen und Badesachen packen- es geht zum Wasserski an den Twistesee.

Da alle Teilnehmer noch einmal auf Covid19 getestet wurden und es keinen positiven Fall zu melden gab, steht es nun fest-das Zeltlager in Daseburg wird nicht verlÀngert.

Die Teilnehmer fuhren mit zwei Bussen in die Strandoase Richtung Kassel.Dort angekommen, wurde der Strand und die Wasserskianlage in Beschlag genommen.Mit akrobatischen und teils halsbrecherischen Manövern versuchten sich geĂŒbte und weniger geĂŒbte Teilnehmer an der hohen Kunst des Wasserski Fahrens. NatĂŒrlich wurde sich auch gesonnt und Sandburgen gebaut-die Leiter sorgten fĂŒr Spiel und Spass.

Gegen 17.00 Uhr errichte der Tross, das Lager und nach einem warmen Essen des KĂŒchenteams begann der letzte Lagerabend.

Neben Musik und dem traditionellen FÀllen des Bannermastes, sah man in viele traurige Gesichter, da eine schöne Lagerzeit seinem Ende entgegen ging.

Wir sagen Alle recht herzlich Dankeschön dafĂŒr, dass wir das Zeltlager 2021 im schönen Daseburg zusammen mit unseren liebgewonnenen Lagerkindern verbringen durften und so tolle UnterstĂŒtzung von allen Seiten bekommen haben.

Wir freuen uns auf das nÀchste Jahr- Euer/Ihr Leiterteam der KJG/CU Brakel!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert fĂŒr 9. Letzter Lagertag……

8.Tag Montag – Es ist Hike….

Der Morgen begann bestens gelaunt, mit dem gemeinsamen FrĂŒhstĂŒck, aber etwas war anders…..

Aus einer „Undichten „Stelle verbreitete sich das GerĂŒcht, dass heute der Hike fĂŒr die Ă€lteren Teilnehmer des Lagers anstand, aber was ist der Hike?

Schnöde könnte es mit Wanderung ĂŒbersetzt werden, aber im Hike werden wirklich  Inhalte der AbenteuerpĂ€dagogik zusammengefasst und gelebt. Sich auf den Weg ins Unbekannte begeben, neue Wege oder Gegenden erforschen, neue Menschen kennen lernen – jeder einzelne Augenblick eines Hikes ist fĂŒr Teinmehmer*innen eine wichtige Erfahrung und ein großes Abenteuer. Das ist passend, weil KJGler*innen zunehmend selbstbestimmter werden und sich getreu diesem Gedanken auch selbststĂ€ndig in neuen Gebieten zurechtfinden sollen.

FĂŒr unsere“Großen“ ging es erstmal zu einer Wanderung mit dem Ziel-Desenberg, wo Sie weitere Instruktionen vom begleitenden Leiterteam bekamen.

FĂŒr alle“Daheim gebliebenen“ gab es AGÂŽs wie Taschen gestalten,NistkĂ€sten bauen und auch ein Menschen 4 gewinnt standen auf dem Programm.

Die Hiker mussten sich unterdessen einen Weg nach Warburg suchen, den sie schlauer Weise mit dem Bus abkĂŒrzten, dort besuchten Sie zur AbkĂŒhlung das Freibad und wurden hier vom Leiterteam mit Pizza und GetrĂ€nken versorgt.

Nachmittags wurden im Lager letztmalig der Pool und die Wasserrutsche freigegeben.

Um 17.00 Uhr machten sich unabhÀngig von einander, sowohl das Lager, als auch die Hiker auf dem Weg nach Borgentreich ins Kino.

Dort wurde in einer KJG-Sondervorstellung die Filme, Catweezel und Space Jam gezeigt- natĂŒrlich mit Popcorn und GetrĂ€nken.

Nach der  RĂŒckkehr ins Lager gab es Abendessen und der vorletzte Abend am Lagerfeuer konnte beginnen.

Unsere Hiker fanden eine Übernachtungsgelegenheit in der Steinkuhle in Borgentreich,wo sie begleitet von einem Leiterteam Quartier fĂŒr die Nacht aufschlugen.

NatĂŒrlich waren wieder einmal alle Kinder und Leiter mĂŒnde und fielen Erschöpft auf Ihre Feldbetten.

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert fĂŒr 8.Tag Montag – Es ist Hike….

7. Tag – SonntagsÂŽs ist AG Tag

 

Nach einer ĂŒberraschend ruhigen Nacht startete der Tag mit einer Betreuungsquote von 5:1 (fĂŒnf Leiter und ein Kind) zum FrĂŒhsport. Der FrĂŒhsport startete mit einem Workout und nach einer kleinen Runde von 2 km Laufstrecke kehrten die FrĂŒhsportler hoch motiviert zurĂŒck zum Zeltplatz. Das FrĂŒhstĂŒck wurde mit einer kleinen VerspĂ€tung serviert und anschließend wurden die AGs durch die Tagesleiter vorgestellt. In den morgendlichen AG-Einheit wurden folgende Aktionen angeboten:

Lagerzeitung, ein Wurfspiel selber bauen, Werwolf, Magneté (Makramé mit Magneten).

In der Lagerzeitung wurden die Kinder animiert, Berichte, Neuigkeiten, Umfragen und Skandale im Lager zu recherchieren.

 

Nach einem kleinen Regenschauer,passend zur Mittagszeit, ging es nach dem rustikalen Mittagessen, es gab RĂŒhrei mit Bratkartoffeln, gestĂ€rkt in die 2. AG-Einheit des Tages.

Nachmittags gab es neben der Chill-AG, fĂŒr Teilnehmer mit dem typischen Lager-Schlafmangelsyndrom, der Karaoke AG, fĂŒr unsere Stimmgewaltigen Kinder, die beliebte Slagline AG fĂŒr alle angehenden Akrobaten, noch ein Bastel und Spiele Angebot.

Nach dem Abendbrot folgte ein weiteres Lagerhighlight,-es wurde analog zu den Olympische Spielen in Japan die Lagerolympiade ausgefochten. Unterschiedliche Teams stellten sich kniffligen Denk-Sport und Geschicklichkeitsaufgaben, immer darauf bedacht in den verschiedenen Disziplinen Medaillen fĂŒr Ihre „Zelte“ zu gewinnen.

 

Gegen 22.45Uhr endete wieder ein Ereignisreicher Tag und alle Teilnehmer fielen mĂŒde aber zufrieden auf Ihre Feldbetten.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert fĂŒr 7. Tag – SonntagsÂŽs ist AG Tag

Tag 6 – Annentag

Trotz des Postenlaufs am Vortag  startete der Morgen nach dem FrĂŒhstĂŒck mit einer Wanderung zum Desenberg. Bei bestem Wetter machten sich 53 Kinder auf, um die Ruine auf dem Berg zu erobern. Die Kinder waren verwundert darĂŒber, dass so viel Energie und Einsatz aufgebracht wurde, um sie zu einer erneuten Wanderung (am Vortag 8km) zu motivieren. Ein Großteil des Leiterteams bereitete unterdessen eine Überraschung vor.

 

Bei der RĂŒckkehr ins Lager wurden die ĂŒberraschten Kinder vom BĂŒrgermeister, dem Anneken und dem Marktmeister begrĂŒĂŸt – es ist Annentag 2021; das Fest wurde eröffnet. 19 Attraktionen schmĂŒckten den Festplatz. Unter Anderem gab es Pfeilewerfen, eine HĂŒpfburg, einen Eiswagen, gebrannte Mandeln, eine Calzonen-Bude, einen Schießstand, FĂ€denziehen und noch vieles mehr. Gefeiert wurde bis spĂ€t in den Nachmittag. Auch der klassische Annentagsregen am Ende der Veranstaltung konnte der Stimmung nichts anhaben.

 

Nach dem Lagerabend fielen die Kinder erschöpft und glĂŒcklich auf ihre Feldbetten und schliefen ein.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert fĂŒr Tag 6 – Annentag

Tag 5 – Peter, Bob und Justus: 53 Detektive on Tour

In den Morgenstunden trafen sich die Sportlichsten des Lagers zum FrĂŒhsport und drehten ihre Runden ĂŒber den Platz.

 

Traditionell fand heute der Prostenlauf im Zeltlager statt. Die Hobby-Detektive mussten den Fall des verlorenen Schattens aufklĂ€ren. An 8 Stationen mussten RĂ€tsel, Mini-Spiele und Aufgaben gelöst werden, um den TĂ€ter zu identifizieren und den Fall zu lösen. Die Strecke fĂŒhrte knapp 9 km rund um den Desenberg. In 8 Gruppen wurde etwa 6 Stunden ermittelt. Wieder am Zeltplatz angekommen, versorgte das KĂŒchenteam die hungrigen Detektive mit köstlichem Kuchen der BĂ€ckerei Reineke aus Daseburg (danke fĂŒrs Sponsoring). Die Kinder durften sich im Anschluss im Pool, beim Duschen oder einer Wasserschlacht schön abkĂŒhlen.

 

Der Abend klang mit Singsang und traditionellen Zelt-Foto-Shootings aus. Die Kinder fielen erschöpft und glĂŒcklich auf ihre Feldbetten und schliefen ein.

 

Aufgrund der WĂ€rme gibt es heute nur einen ShortBlog, dafĂŒr mehr Pictures.









Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert fĂŒr Tag 5 – Peter, Bob und Justus: 53 Detektive on Tour

Tag 4 – Der Tag am Pool – wie cool!

Wie oft im Leben wĂŒnscht man sich einen Ort zum AbkĂŒhlen? Wir haben diesen Ort fĂŒr uns geschaffen!

Mit dem Einlaufen zur Baywatch Musik, eröffnete unser geschultes Bademeister Team den Pool. Chantal und Tom, unsere Lifeguards, erklÀrten den Kids die Regeln. Nonstop ist unser Team im Einsatz um den Andrang der Kinder zu bÀndigen.

Die AG-Einheiten sollen dennoch nicht zu kurz kommen deswegen gab es an diesem Tag folgende AG:

In der Brettspiele AG wurde der neue Fundus der Spiele eingeweiht. Bei dem Spiel Capture the Flag mussten die Spieler in zwei Teams die gegnerische Fahne erobern. Im Aufenthaltszelt traf sich die Activity-AG und bastelte eine eigene Version. Passend zu der Einweihung des Pools gab es eine Wasserolympiade bei der sich ordentlich abgekĂŒhlt wurde. Besonders gut angenommen wurde auch die Flaschenpost-AG, bei der die Kinder kleine Nachrichten an die Eltern senden konnten (die Flaschenpost wurde natĂŒrlich durch den Fahrdienst des Lagers zugestellt).

Am Abend bekam das Lager geistlichen Besuch. Monsgr. Andreas Kurte unser neuer Pfarrer in Brakel und Yvonne Engemann zelebrierten einen Lagergottesdienst unter dem Motto Seelenbohrer. Allen Leitern und Kindern wurde nochmal die Bedeutung unseres Logos nahegebracht. Der rote Punkt in der Mitte steht fĂŒr die Verbundenheit zu Jesus. Der Pfeil rund herum mit Ecken und Kanten steht  fĂŒr uns als KJGemeinschaft die aktiv mitgestaltet, aneckt und begeistert. Eine Runde Raufball im Flutlicht und unser Abendlied bildeten den Abschluss des Tages. Die Kinder fielen erschöpft und glĂŒcklich auf ihre Feldbetten und schliefen ein.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert fĂŒr Tag 4 – Der Tag am Pool – wie cool!

Tag 3 – Heiß auf Eis

FrĂŒhsport! FrĂŒhsport! Hoch motiviert waren die Kinder, als sie heute Morgen zum Workout geweckt wurden. Schon um 7:00 Uhr standen einige sportbegeisterte Kinder auf dem Platz, um gemeinsam zu trainieren. Mancher Leiter guckte mit verschlafenen Augen, neidisch den hochmotivierten Kindern hinterher. Nach einigen heißen GetrĂ€nken, trug sich die positive Stimmung des Morgensports weiter durch den Tag. Nach dem FrĂŒhstĂŒck wurden die AG‘s in angriff genommen. Die meisten Kinder waren in der Wasserrutschen AG, außerdem wurden Holzwerkzeuge selbst hergestellt, Werwolf und „Wo ist das Huhn?“ gespielt.

Um einmal zu verdeutlichen welche Mengen hier im Lager gekocht wurden, wollen wir einmal einen Überblick geben: Zum Mittagessen wurden 18 kg Chicken Nuggets (1200 Nuggets), mit 5 kg KartoffelpĂŒree und dazu 10 kg Erbsen und Möhren serviert. Zur Krönung gab es 14 kg Quark, mit einer rießen Auswahl an allerlei Streuseln und Dekorationen.

Gut gesĂ€ttigt, fast schon ĂŒberfressen, ging es mit leichter Verzögerung in das Nachmittagsprogramm. Die zweiter AG-Einheit beinhaltete, die Wasserrutschen-Einweihung, mit einem Weitrutsch-kontest, der Wellness- Seifen -AG, in der Seife hergestellt wurde, eine „Mal-Ag“ und FreundschaftsbĂ€nder wurden geknĂŒpft

 

Plötzlich erfĂŒllte Musik den Lagerplatz. Der Eiswagen fuhr vor.

Der Ansturm auf das Eis fĂŒhrte zu technischen Problemen bei der Eismaschine, die kurzzeitig „explodierte“, aber denn noch bekamen alle eine Portion ab.

 

Eines der Traditionellen Spiele im Lager ist das Siedler Spiel, dass uns von Herrn Teuber geklaut wurde (Zitat von Lars A.) Unter dem Motto „Go for Koloss“ wurde das Spiel auf dem Lagerplatz bis in den spĂ€ten Abend gespielt.

 

Unter dem Motto „heute war ein schöner Tag“ fielen die Kinder erschöpft und glĂŒcklich auf ihre Feldbetten und schliefen  einer guten Nacht Geschichte ein.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert fĂŒr Tag 3 – Heiß auf Eis